Urologie München
Unsere Praxen und medizinischen Verfahren

Vasektomie – Sterilisation des Mannes

Die Sterilisation des Mannes (Vasektomie) ist heute eine der sichersten Methoden zur Verhinderung einer ungewollten Schwangerschaft. Sie wird vom Urologen in der Regel ambulant durchgeführt.

Die Vasektomie erfolgt in örtlicher Betäubung oder einem leichten Dämmer­schlaf. Geschieht dies fachgerecht, treten während des Eingriffs keine Schmerzen auf. Der Urologe eröffnet die Haut über dem Samenleiter auf beiden Seiten mit einem kleinen Schnitt und entnimmt aus dem rechten und linken Samenleiter Teilstücke von 1-2 cm Länge. Anschließend werden die beiden Samenleiterenden elektrisch verödet, mit einer Naht verschlossen und unterbunden. Der Spermientransport ist danach für immer unterbrochen. Die entnommenen Teilstücke werden auf Wunsch des Patienten - die Kosten hat er selbst zu tragen - feingeweblich untersucht. Der kleine Hautschnitt wird mit selbstauflösenden Fäden verschlossen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.vasektomie-zentrum-muenchen.de