Praxis für Urologie Chirurgie Psychiatrie und Psychotherapie
im Medicenter am OEZ München

Diagnose und Behandlung

In einem Erstgespräch werde ich mit Ihnen eingehend über die vorhandenen Beschwerden, darüber wie und in welchem Zusammenhang sich diese Beschwerden entwickelt haben und über Ihre persönliche Situation sprechen.

Dabei kann es sein, dass sehr persönliche und intime Bereiche erörtert werden müssen, was oft notwendig ist, um die Krankheitsursache zu erkennen.

Durch dieses Gespräch werde ich versuchen, mir ein Bild über Ihr gesamtes Befinden zu machen.

Gegebenenfalls sind zusätzliche Untersuchungsmethoden notwendig, um eine andere körperliche Erkrankung für die seelische Störung auszuschließen oder zur Verlaufskontrolle bei medikamentöser Behandlung. Solche sind:

  • Blutuntersuchung
  • EEG (Ableitung der Gehirnströme)
  • EKG
  • Bildgebende Verfahren wie z.B. Computertomographie des Gehirns oder Schädel-Kernspintomographie
  • Tests zur Erfassung des seelischen Befindens oder Leistungsfähigkeit des Gehirns
  • Weiterführende Untersuchungen bei Verdacht auf körperliche Ursachen

Nach der Diagnostik werden wir zusammen einen Behandlungsplan vereinbaren. Darin können folgende Therapiemethoden enthalten sein:

  • das psychiatrische Gespräch in der Sprechstunde
  • eventuell begleitende medikamentöse Behandlung
  • Entspannungsverfahren: Autogenes Training oder progressive Muskelrelaxation
  • Psychotherapeutische Behandlung (bei Erwachsenen; Kinder- und Jugendlichen): Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Verhaltenstherapie